google.com, pub-9674849545383401, DIRECT, f08c47fec0942fa0 Wie kann man einen Lebenslauf schreiben? - Lebenslauf Vorlagen

Wie kann man einen Lebenslauf schreiben?

Wie kann man einen Lebenslauf schreiben?

Dein Lebenslauf (Curriculum Vitae) ist die Visitenkarte, welches du dem Unternehmen, bei dem du dich bewirbst, in der Regel in Kombination mit deinem Anschreiben, vorlegst. Dein Lebenslauf ist eine Zusammenstellung von kurzen Sätzen, die erklären, wer du bist, zu was du fähig bist und welche Berufserfahrung du möglicherweise schon hast. Wenn du keinerlei Erfahrung mit der Erstellung eines tabellarischen Lebenslaufs hast, dann können Richtlinien (besonders für Schüler und Studenten) zum Aufbau eines erfolgversprechenden Lebenslaufs hilfreich sein.

Wie kann man einen Lebenslauf schreiben: Personenbezogene Daten

Deine persönlichen Informationen stehen immer am Anfang deines Lebenslaufs. Am besten du schreibst deinen vollständigen Namen in einer großen Schrift am oberen Seitenrand. Darunter sollte die aktuelle Adresse stehen (denkt daran, diese zu aktualisieren, falls ihr umzieht!), eure Email Adresse und Telefonnummer (am besten Festnetzt und Handynummer). Gebt im Anschluss daran noch euer Geburtsdatum und euren Geburtsort sowie Nationalität an.

 Für den Fall, dass es sich bei dir um einen internationalen Studenten handelt, muss hier möglicherweise noch der Arbeitsstatus geklärt werden

Du hast hier die Möglichkeit unter deine Adressdaten und Nationalität noch deine Sprachkenntnisse hinzuzufügen, falls du hier bereits auf deine Sprachkenntnisse hinweisen möchtest. Du kannst diese allerdings auch noch zu einem späteren Zeitpunkt in dein CV einfügen.

Als Tipp für deine Email Adresse: Heb dich durch eine persönliche Email Adresse hervor. Um einen wirklich guten Eindruck zu hinterlassen, registriere deinen eigenen Domain Namen. Du kannst es als deine persönliche Email verwenden oder kostenlos in deinen normalen Posteingang umleiten (Gmail, Web, GMX, Yahoo)

Wieviel besser sieht tim@timwolfson.de im Vergleich zu superman1234@hotmail.de aus?

Heutzutage ist es auch üblich, insofern du deinen Lebenslauf professionell nutzt, deinen LinkedIn- und Twitter-Account hinzuzufügen.

Wie kann man einen Lebenslauf schreiben: Persönliche Erklärung

Das ist nicht der Platz um deine Lebensgeschichte zu erzählen. Wenn du allerdings sicher bist, dass du in weniger als zwei Sätzen zusammenfassen kannst, was dich als Kandidat ausmacht, dann platziere es hierhin. In deiner persönlichen Erklärung sollte einfach stehen, wer du bist und welche Art von Job du suchst.

Zum Beispiel: „ich bin ein Schüler des Bronte Gymnasiums und werde im kommenden Frühjahr mein Abitur ablegen. Ich suche derzeit eine Teilzeitbeschäftigung im Einzelhandel, um meine Fähigkeiten und Ambitionen zu ergänzen, die ich in einer weiter führenden Ausbildung Ihrem Unternehmen bieten kann“.

Nochmal: Solltest du dich unsicher fühlen, dann kannst du diesen Abschnitt gerne ganz auslassen. Wie empfehlen diesen persönlichen Absatz nur für jemanden, der sich sicher ist, dass er hierbei einen starken und überzeugenden Eröffnungssatz bringen kann. Ansonsten ist es besser diesen Teil komplett zu überspringen.

Wie kann man einen Lebenslauf schreiben: Ausbildung und Qualifizierung

Zähle alle deine relevanten Studien und Kurse auf, die du besucht hast. Beginne mit deiner neuesten Ausbildung (z.B. Universität) und füge anschließend deine schulischen Laufbahn (Abitur, Mittlere Reife, Quali) letzten Studium bzw. Kurs ein, den du abgeschlossen hast oder den du noch belegen wirst, und arbeite dich chronologisch zurück. Bitte denk daran, den Namen der Bildungseinrichtung, Schule, Universität oder anderen Institutionen, die du besucht hast, anzugeben, ebenso wie von dir erworbenen Diplome/Abschlüsse und Noten.

Es kann auch durchaus eine gute Idee sein, an dieser Stelle einige Schlüsselmodule aufzulisten, die du absolviert hast, insbesondere dann, wenn du dein relevantes Wissen, deine Fähigkeiten oder dein Interesse an einer bestimmten Job Rolle nachweisen kannst.

 Deine Abiturnoten, bzw. Noten der Mittleren Reife oder des Qualifizierten Abschluss sollten hier ebenfalls miteinbezogen werden . Du musst die Noten allerdings nicht einzeln aufführen (so viel Platz steht dir bei 2 Seitentabellarischen Lebenslauf nicht zur Verfügung), die Angabe der Durchschnittsnote reicht völlig aus.

Solltest du einen internationalen Schulabschluss haben bzw. über ausländische Qualifikationen verfügen, dann versuche die Note in einen deutschen Kontext zu stellen, indem du Äquivalente verwendest.

Wie kann man einen Lebenslauf schreiben: Berufserfahrung

Unter der Überschrift Berufserfahrung wird die Aufzählung der von dir besetzten Stellen stehen. Das Gleiche gilt auch hier: Beginne mit dem letzten Job, den du hattest, und zähle rückwärts laufend, alle anderen Jobs auf, die du ausgeführt hast. Nenne den Namen der Unternehmen, für das du gearbeitet hast, die Monate und Jahre an denen du gearbeitet hast, den Standort, der von dir besetzten Stelle und eine kurze Stellenbeschreibung. Je nachdem, für welche Funktion du dich bewirbst, lass irrelevante Stellen aus oder erörtere relevante Stellen etwas ausführlicher. Um deine Eignung für die Stelle, für die du dich bewirbst, hervorzuheben, betone die Schlüsselqualifikationen, Verantwortlichkeiten und Aufgaben, die du bei deiner Erfahrung erworben hast.

Sprachkenntnisse

Falls du es bei deinen persönlichen Daten noch nicht angegeben hast, dann kannst du hier an dieser Stelle des tabellarischen Lebenslaufs deine Sprachkenntnisse einfügen. Gib an, welche Sprachen du sprichst und nenne für jede Sprache ein Sprachniveau an (schriftlich und mündlich), das deine Kenntnisse am besten wiederspielgelt: Fließend, gut, mäßig, für mündliche Fähigkeiten und gut, mäßig für schriftliche Fähigkeiten.

Computerkenntnisse

Gib an, welche Computerprogramme du kennst und wie gut du diese beherrscht. Welche Computersprachen sind dir bekannt? Welche Anwendungsprogramme beherrscht du? Windows oder Mac Programme? Wie sieht es mit Word und Excel Anwendungen aus? Google Documents? Adobe Photoshop? Computerkenntnisse heutzutage zählen zu den wichtigsten Eigenschaften, mach‘ dir also unbedingt die Mühe, näher darauf einzugehen. Denken dabei an Softwarepakete, aber auch an spezifische Systeme.

Interessen und andere Aktivitäten/Fähigkeiten

An dieser Stelle hast du die Gelegenheit alle Themen anzusprechen, die du für wichtig hältst, die aber noch nicht in deinem Lebenslauf enthalten sind. Denke an Hobbys, Interessen und andere relevante Themen, die etwas über dich aussagen. Vergiss nicht, deine anderen Aktivitäten anzugeben wie sportliche Interessen, Clubmitgliedschaften oder Arbeit bei gemeinnützigen Einrichtungen. Für was engagierst du dich? Was ist dir wichtig? Bist du sozial oder politisch interessiert? Setzt dich vielleicht für Hilfsorganisationen eine oder für Tiere in Not? Hast du bereits in deiner Freizeit Einrichtungen bei sozialen Tätigkeiten unterstützt? Besitzt du einen Führerschein? Bist du ggf. mobil? Wenn ja, gib‘ das bei deinem tabellarischen Lebenslauf in jedem Fall mit an, denn das zählt als Bonuspunkt! Verwende den letzten Teil deines Lebenslaufs, um diesen so persönlich wie möglich zu gestalten.

Referenzen

Um deinen tabellarischen Lebenslauf zu optimieren, solltest du einen Referenzabschnitt haben. Dieser sollte zwei Kontakte aufweisen – einen akademischen (z.B. Vertrauenslehrer oder eine Lehrer deines Lieblingsfachs) und einen früheren Arbeitgeber. Es ist akzeptabel, wenn du in deinem Lebenslauf vermerkst: „Referenzen auf Anfrage verfügbar“, aber es ist wesentlich wirkungsvoller wenn du gleich zwei mögliche Kontaktpersonen zur Referenz angibst.

Bevor du deine Referenzkontakte angibst, solltest du bei den zuständigen Personen oder Unternehmen immer vorab um ihre Zustimmung bitten. Das erspart dir und ihnen jegliche Peinlichkeit, wenn der Arbeitgeber dieser Referenz ohne Vorwarnung nachkommt!

Tipps, um deinen Standard-Lebenslauf zur Schülerbewerbung zu optimieren

Hast Du „LEBENSLAUF BEWERBUNG MUSTER: DIE WICHTIGSTEN PUNKTE“ gelesen? Hast du alles verinnerlicht? Dann ist es an der Zeit, deinen Lebenslauf an die Art der Bewerbung bzw. der Stellenausschreibung für die du dich bewirbst anzupassen. Wir geben dir hier nachfolgend noch einige wesentliche Tipps, um deinen Tabellarischen Lebenslauf in einen erfolgreichen Killer-CV zu verwandeln:

Platziere deine Kontaktdaten: Gib neben deinen Kontaktdaten auch unbedingt deine E-Mail-Adresse, dein LinkedIn- Facebook und Twitter-Account an; solltest du bereits eine eigene Webseite besitzen, dann füge hier auch deinen Webseite URL Link ein.

Verwende eine professionelle E-Mail-Adresse: superman123@hotmail.com ist nicht sehr repräsentativ! Denk daran, eine professionelle Email ist wegweisend für deine weitere Zukunft. Wer bei einer Bewerbung ernst genommen werden möchte, der muss auch so rüber kommen. Dein zukünftiger Chef bzw. der Personalleiter erhält Unmengen an Bewerbungsschreiben, da wird großer Wert darauf gelegt, wie der erste Eindruck verläuft. Nur wer bereits bei seiner Initialbewerbung seriös wirkt, kann auch in die engere Wahl genommen werden. Eine seriös wirkende Email Adresse mit Gmail, Web oder Gmx, am besten mit deinem vollständigen Namen, wirken auf den Vorgesetzten wesentlich sympathischer als eine fiktive Email, auch wenn sie noch so lustig erscheinen mag. Hier ist es wirklich wichtig Privates von Professionellem zu trennen.

Foto, ja oder nein? Ein Gesicht ist zwischen dem Stapel von Lebensläufen wesentlich wirkungsvoller und einprägsamer, aber überzeuge dich davon, dass dein Foto professionell, repräsentativ und gut sichtbar ist. Falls du noch nie Bewerbungsfotos aufgenommen hast, dann Bitte jemanden aus deinem engeren Familien-oder Freundeskreis um Hilfe. Hole dir eine zweite Meinung ein. Auch hier gilt: Witzige oder aufschneiderische Posen sind bei einem tabellarischen Lebenslauf völlig unangemessen. Hier gilt es so professionell und so natürlich, sympathisch wie möglich rüberzukommen. Die Konkurrenz schläft nicht, und der Chef wird sich nur die Kandidaten zu einem Vorstellungsgespräch herauspicken, die bei ihm einen seriösen und ansprechenden Eindruck hinterlassen.

Verwende Hyperlinks in deinem Text: Beispielsweise zu deinem LinkedIn  & XING Profil oder zu einem Blog oder Projekten, die du realisiert hast und die online einsehbar sind. Markiere den Text, den du verlinken möchtest, klicke mit der rechten Maustaste und wählen „Hyperlink“. Gib dann die URL der Website ein, die du verlinken möchtest. Aber Achtung! : Zu viele Hyperlinks machen deinen Text unlesbar und wirken sich daher auf deinen tabellarischen Lebenslauf negativ aus.

Füge bei deinem Lebenslauf nur relevante Berufserfahrung ein: Ein Arbeitgeber in der Kommunikationsbranche ist vielleicht nicht daran interessiert, dass du in den Sommerferien als Regalstapler gearbeitet hast.

Hast du kaum Berufserfahrung und Angst, dass dein Lebenslauf zu kurz wird? Mach deutlich, dass du deine Zeit nicht einfach nur vertrödelt hast. Zähle auf, wie du deine Zeit mit zusätzlichen Aktivitäten verbracht hast. Vielleicht hast du für die Schulzeitung gearbeitet oder bist du sehr gut in Photoshop? Hast du an Wettbewerben mit dem Schulteam teilgenommen? Die kleineren Kinder bei den Hausaufgaben unterstützt? Ich bin sicher du findest eine ganz Reihe an Aktivitäten, mit denen du deinen tabellarischen Lebenslauf auffüllen kannst.

Sei ehrlich: Es ist nichts falsch daran, deinen Lebenslauf zu ein wenig auszuschmücken, aber lüge nie. Lügen haben bekanntlich kurze Beine, und deine Schwindeleien können im Vorstellungsgespräch oder auch noch nach der Einstellung herauskommen. Wenn du dich danach noch für andere Stellen bewerben müsstest, ist dies keine gute Referenz. Gib also nur das an, von dem du überzeugt bist, dass du es auch halten kannst!

Wie kann man einen Lebenslauf schreiben: den richtigen Aufbau finden

Erstellen einen einfachen Lebenslauf: Schreibe alles auf, was du getan hast, einschließlich Sprachen, Computerkenntnisse und Hobbys.

Mach es nicht zu lange: Auch wenn du in den letzten Jahren viel getan hast, ist es nicht möglich alles in deinem Lebenslauf aufzunehmen. Denk daran: Dein tabellarischer Lebenslauf muss auf zwei Seiten passen!

Überzeuge dich davon, dass dein tabellarisches CV gut strukturiert und übersichtlich angeordnet ist. Ist alles ordentlich chronologisch geordnet? Macht es einen übersichtlichen Eindruck? Hast du überall die gleichen Aufzählungszeichen? Das gleiche Schriftbild? Schriftgröße? Ist wichtiges besonders hervorgehoben? Das Layout deines Lebenslaufs vermittelt den ersten Eindruck, noch lange bevor jemand deinen Lebenslauf liest. Verwenden daher keine überflüssigen Schriften, da sie vom Inhalt ablenken. Hier ist weniger mehr. Je einfacher du deinen tabellarischen Lebenslauf Aufbau konstruierst, desto übersichtlicher und ansprechender wirkt er.

Gib deinen Namen in die Kopfzeile des Dokuments ein: Doppelklicken oben im Dokument, wo du nicht schreiben kannst. Füge eine Kopfzeile ein und schreibe beispielsweise: Lebenslauf (deinen Namen). Das ist ein sehr praktischer Tipp, denn so kann der HR-Mitarbeiter die Lebensläufe nicht verwechseln.

Drucke deinen Lebenslauf aus: So kannst du dich davon überzeigen ob dein Tabellarischer Lebenslauf vom Druckbild her auch wirklich gut aussieht.

Vermeide Fehler: Lasse jemanden, der gut in Texten ist, deinen Lebenslauf lesen. Genau wie bei der Erstellung eines Anschreibens bist du am Ende ein wenig blind geworden. Wenn man zu lange Zeit vor dem Computer sitzt bzw. einen Text erstellt, schleichen sich oft Flüchtigkeitsfehler ein. Jemand anderes kann die kleinen Fehler ausmachen und du hast die Möglichkeit, diese vor Abgabe noch zu korrigieren.

Bist du bereit? Ist wirklich alles perfekt? Dann Speichere das Ergebnis als Pdf. so dass es niemand mehr ändern kann. Es sieht auch viel besser aus. Verwenden einen praktischen Namen um es dementsprechend abzuspeichern, damit du auf deinen tabellarischen Lebenslauf bei anderen Bewerbungen immer wieder zugreifen kannst.

Ist dein LinkedIn & XING-Profil noch aktuell? Du hast einen tollen Lebenslauf geschickt, aber ist dieser immer noch stimmig, mit dem, was in deinem Profil steht? Es muss nicht zwingend alles gleich sein, aber ein zukünftiger Arbeitgeber sollte dich erkennen können. Verwende daher das gleiche Foto und versuche durch deinen professionellen Eindruck zu überzeugen.

Schaue dir deine letzten Tweets an: Überprüfe einfach: Wenn du dein Twitter-Profil in deinen Lebenslauf aufgenommen haben, besteht eine große Chance, dass ein Mitglied der Personalabteilung einen Blick darauf geworfen hat. Überprüfe bitte, dass deine letzten Tweets nicht zeigen, wie groß dein Kater ist und wie hart du fluchen kannst!

Beispiele für einen Tabellarischen Lebenslauf – hier klicken

Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß und Erfolg beim Erstellen deines Tabellarischen Lebenslaufs und viel Erfolg!

 

Das könnte dich auch interessieren

Bewerbung per email: Die Betreffzeile

Bewerbung per Email: Die Betreffzeile Heutzutage wird ein Großteil deiner Arbeitssuche, deines Netzwerks und anderer Geschäftskommunikation per E-Mail (Bewerbung per email) durchgeführt. Arbeitgeber erhalten tonnenweise E-Mails pro Tag, und oft hängt es ganz von der...

mehr lesen

Formatierung für einen Geschäftsbrief

Die beste Formatierung für einen Geschäftsbrief Ein Geschäftsbrief ist ein formelles Dokument (Formatierung für einen Geschäftsbrief), das oft von einem Unternehmen an ein anderes oder von einem Unternehmen an seine Kunden, Mitarbeiter und Interessenvertreter gesendet...

mehr lesen

Korrekturlesen- Tipps für Arbeitssuchende

Korrekturlesen- Tipps für Arbeitssuchende Bei so vielen Arbeitssuchenden (Korrekturlesen- Tipps für Arbeitssuchende), die sich heute um eine Stelle bewerben, können Arbeitgeber während des Einstellungsprozesses sehr wählerisch sein. Der kleinste Tippfehler in Ihrem...

mehr lesen

Anschreiben Muster

Anschreiben Muster & Schreibtipps Musst du ein Anschreiben schreiben, um dich für eine Stelle zu bewerben? In den meisten Fällen ist die Antwort ja. Dein Anschreiben kann den Unterschied zwischen dem Erhalt eines Vorstellungsgesprächs oder der Ignorieren deines...

mehr lesen

Bewerbung per email: Die Betreffzeile

Bewerbung per Email: Die Betreffzeile Heutzutage wird ein Großteil deiner Arbeitssuche, deines Netzwerks und anderer Geschäftskommunikation per E-Mail (Bewerbung per email) durchgeführt. Arbeitgeber erhalten tonnenweise E-Mails pro Tag, und oft hängt es ganz von der...

mehr lesen

Formatierung für einen Geschäftsbrief

Die beste Formatierung für einen Geschäftsbrief Ein Geschäftsbrief ist ein formelles Dokument (Formatierung für einen Geschäftsbrief), das oft von einem Unternehmen an ein anderes oder von einem Unternehmen an seine Kunden, Mitarbeiter und Interessenvertreter gesendet...

mehr lesen

Korrekturlesen- Tipps für Arbeitssuchende

Korrekturlesen- Tipps für Arbeitssuchende Bei so vielen Arbeitssuchenden (Korrekturlesen- Tipps für Arbeitssuchende), die sich heute um eine Stelle bewerben, können Arbeitgeber während des Einstellungsprozesses sehr wählerisch sein. Der kleinste Tippfehler in Ihrem...

mehr lesen

Anschreiben Muster

Anschreiben Muster & Schreibtipps Musst du ein Anschreiben schreiben, um dich für eine Stelle zu bewerben? In den meisten Fällen ist die Antwort ja. Dein Anschreiben kann den Unterschied zwischen dem Erhalt eines Vorstellungsgesprächs oder der Ignorieren deines...

mehr lesen

Bewerbung per email: Die Betreffzeile

Bewerbung per Email: Die Betreffzeile Heutzutage wird ein Großteil deiner Arbeitssuche, deines Netzwerks und anderer Geschäftskommunikation per E-Mail (Bewerbung per email) durchgeführt. Arbeitgeber erhalten tonnenweise E-Mails pro Tag, und oft hängt es ganz von der...

mehr lesen

Formatierung für einen Geschäftsbrief

Die beste Formatierung für einen Geschäftsbrief Ein Geschäftsbrief ist ein formelles Dokument (Formatierung für einen Geschäftsbrief), das oft von einem Unternehmen an ein anderes oder von einem Unternehmen an seine Kunden, Mitarbeiter und Interessenvertreter gesendet...

mehr lesen

Korrekturlesen- Tipps für Arbeitssuchende

Korrekturlesen- Tipps für Arbeitssuchende Bei so vielen Arbeitssuchenden (Korrekturlesen- Tipps für Arbeitssuchende), die sich heute um eine Stelle bewerben, können Arbeitgeber während des Einstellungsprozesses sehr wählerisch sein. Der kleinste Tippfehler in Ihrem...

mehr lesen

Anschreiben Muster

Anschreiben Muster & Schreibtipps Musst du ein Anschreiben schreiben, um dich für eine Stelle zu bewerben? In den meisten Fällen ist die Antwort ja. Dein Anschreiben kann den Unterschied zwischen dem Erhalt eines Vorstellungsgesprächs oder der Ignorieren deines...

mehr lesen

KOSTENLOSE LEBENSLAUF VORLAGEN / MUSTER RUNTERLADEN