google.com, pub-9674849545383401, DIRECT, f08c47fec0942fa0 Überschrift Lebenslauf, ist diese wichtig? - Lebenslauf Vorlagen

Überschrift Lebenslauf, ist diese wichtig?

ÜBERSCHRIFT LEBENSLAUF, IST DIESE WICHTIG

Alles hat einen Anfang und ein Ende…, so auch dein Lebenslauf. Das erste, was dem Leser beim Lesen deines Lebenslaufs ins Auge springt, ist die Überschrift Lebenslauf. Warst du dir dessen bewusst? Ich möchte wetten dass du dir darüber noch nie wirklich Gedanken gemacht hast.

Oft wird der Überschrift Lebenslauf viel zu wenig Bedeutung beigemessen. Das genau wollen wir im nachfolgenden Beitrag ändern.

Keine Angst, es hört sich alles immer schlimmer an, als es ist. Nach dem Durchlesen unseres Artikels wirst du dich wahrscheinlich zum Supermann in Punkto Überschriften Erstellung deines Lebenslaufs entwickeln.

Eines der schwierigsten Dinge in der Erstellung deines Lebenslaufs ist möglicherweise die richtige Formatierung. Damit ein Lebenslauf eine Chance erhält auch wirklich vom Personalchef gelesen zu werden und nicht im Müll zu landen, muss er sehr übersichtlich und strukturiert gestaltet sein.

Die Überschrift Lebenslauf ist hierbei essentiell. Die wichtigsten Angaben müssen dem Personaler sofort ins Auge springen ohne dass er lange nach den wesentlichen Details suchen muss.

Das ist nicht immer einfach und fühle von euch, besonders diejenigen die erst ihren Schulabschluss beendet haben, fühlen sich möglicherweise ein wenig überfordert. Und genau das ist unser Ziel, euch hierbei zu unterstützen und zu helfen, euch Tipps für Anregungen zu erteilen, mit denen ihr einen wirklich guten Lebenslauf ins Leben rufen könnt.

Eine Möglichkeit ist es, deinen Lebenslauf durch einen online Lebenslauf Ersteller erstellen zu lassen, der die Formatierung für dich übernimmt. Das ist sicherlich eine gute Idee für manche, aber durchaus nicht für alle Bewerber. Manch einer von euch möchte vielleicht lieber seine kreative Seite herauskehren und den Lebenslauf etwas individueller gestalten, anstatt dies dem Online Dienst zu über lassen. 

Für all diejenigen stellen wir euch hier eine ganze Reihe an Lebenslaufmustern und Vorlagen vor, die ihr zur Anregung für euren eigenen Stil verwenden könnt. Sie zeigen euch wie man die Überschrift Lebenslauf gekonnt einsetzt und damit das Interesse des Personalverantwortlichen weckt.

Wir zeigen euch an Hand von Beispielen wie man Überschriften im Lebenslauf gekonnt einsetzt, Kopf-und Fußzeilen und Seitenränder verändert.

  • Wie man Absatzformate verwendet
  • Thematisch ordnet
  • Textfelder und Tabellen anpassen,
  • Abschnitte hinzufügt und entfernt

All unsere Vorlagen sind mit Microsoft Word kompatibel, sie funktionieren aber auch mit Google Docs und Mac Pages, so dass auch wirklich jeder darauf zugreifen kann.

Ein ganz wesentlicher Bestandteil eines gut strukturierten und optimal formatierten Lebenslaufs sind hierbei die Lebenslauf Überschriften:

 

Beispiel CV Überschriften

Dein Lebenslauf kann auf vielfältige Weise gestaltet werden, um die berufsrelevantesten Aspekte deines Hintergrunds oder deiner Erfahrung hervorzuheben. Es geht darum, das Dokument an deine Ziele anzupassen.

 

Allgemeine CV-Kategorien

Nachfolgend findest du einige der häufigsten CV-Kategorien. Verschiebe dies jedoch immer auf das Format deiner Abteilung, da jedes Feld einzigartig ist.

Ausbildung

Beginne mit laufenden oder zuletzt erworbenen Abschlüssen.

  • Hochschul- und Universitätsabschlüsse
  • Umfassende Bereiche
  • Kurs-Highlights
  • Abschlussarbeit
  • Dissertation
  • Masterarbeit
  • Kurs-Highlights
  • Ehrungen und Auszeichnungen

Wenn die Liste umfangreich ist, wähle die markantesten Auszeichnungen und liste sie unter „Besondere Auszeichnungen“ auf.

Wähle für jede Überschrift oder Unterschrift die richtige Schriftform und Schriftgröße. Die Schriftgröße im Lebenslauf ist elementar wichtig, um bestimmte Akzente zu setzen und zu betonen was deiner Meinung nach besonders wichtig ist.

 

Akademische Auszeichnungen

  • Stipendien
  • Zuschüsse
  • Ehrungen und Auszeichnungen
  • Forschungserfahrung

In umgekehrter chronologischer Reihenfolge gib Titel, Abteilung, Universität, Stadt, Bundesland und Datum (nur Jahre) an. Beschreib Aktivitäten mit Hilfe bestimmter Aktionsverben. Wenn du deine Dissertation beschreibst, gib einen kurzen Überblick über die Auswirkungen. Für andere Forschungsprojekte verweisen wir auf die Leistungen.

 

Unterrichtserfahrung

Gib in umgekehrter chronologischer Reihenfolge deinen Positionstitel, deine Abteilung, deine Universität, deine Stadt, das Bundesland und Datum an. Gib den Kurstitel, das Niveau, die Anzahl der Studenten und die Verantwortlichkeiten (Vorlesungen, vorbereitete Lehrpläne, benotete Prüfungen usw.) an. Es ist ein wichtiger Verweis auf deine berufliche Erfahrung, wähle hier Überschriften im Lebenslauf aus, die ins Auge springen.

 

Veröffentlichungen

Füge diejenigen hinzu, die verfasst oder mit verfasst sind. Verwende fachspezifische bibliographische Zitate. Es ist akzeptabel, diese „wie eingereicht“ oder „in Vorbereitung“ aufzulisten, aber nur, wenn du andere veröffentlicht hast. 

  • Arrangements / Partituren
  • Artikel / Monographien / Rezensionen
  • Exponate / Ausstellungen
  • Professionelle Papiere
  • Präsentationen
  • Konferenzpräsentationen
  • Adressen der Konvention
  • Workshop-Präsentationen
  • Allgemeine Erfahrung
  • Verwaltungserfahrung
  • Beratungserfahrung
  • Berufserfahrung
  • Zugehörige Erfahrungen
  • Internationale Erfahrung
  • Auslandsstudium
  • Reisen ins Ausland
  • Berufsverbindungen
  • Berufsverbände
  • Andere Verbindungen
  • Referenzen

Gib den Namen, den Titel, die Abteilung, die Universität, den Standort, die E-Mail-Adresse, die Adresse und die Telefonnummer jeder Referenz an. Vergewissere dich, dass alle Überschriften in deinem Lebenslauf optimal gestaltet sind, sowohl von der Schriftart als auch in der richtigen Schriftgröße.

 

Ein Hinweis zu den Kompetenzen

Abhängig von deinem persönlichen Hintergrund kannst du zusätzliche Überschriften in deinem Lebenslauf hinzufügen, um deine relevante Erfahrung hervorzuheben. 

  • Sprachen
  • Fachgebiete
  • Komitee Führung
  • Abteilungsleitung
  • Fakultätsleitung
  • Berufliche Aktivitäten
  • Berufliche Wettbewerber
  • Forschungsinteressen
  • Interessen vermitteln

 

Die Haupttitel deines Lebenslaufs- Überschrift

Die Kopfzeile deines Lebenslaufs ist das erste, was potenzielle Arbeitgeber sehen werden, wenn sie sich deinen Lebenslauf ansehen, daher ist es wichtig, dass du die Überschrift bei deinem Lebenslauf im bestmöglichen Format präsentierst.

Im Laufe der Jahre haben Bewerber verschiedene Konstrukte als Überschriften ihrer Lebensläufe geschrieben. Einige sind gut, andere schlecht und wieder andere sind einfach nur hässlich!

 

Die hässliche Lebenslaufüberschrift: Lebenslauf (oder CV)

Vorschau auf die Verwendung von Lebensläufen als Lebenslaufüberschrift

Beginne deinen Lebenslauf nicht mit einer der folgenden Überschriften:

  • LEBENSLAUF
  • Curriculum Vitae
  • Lehrplan (wir sind immer noch verblüfft über diesen)
  • LEBENSLAUF

Es gibt zwei wesentliche Gründe warum du dies nicht tun solltest:

  1. Es beleidigt eindeutig die Intelligenz der Arbeitgeber. Sie wissen, was ein Lebenslauf ist und wie er aussieht. Es besteht keine Notwendigkeit, ihnen das buchstäblich mitzuteilen.
  2. Es macht auch ihre Arbeit viel schwieriger, wenn sie versuchen, Ihren Lebenslauf im Stapel anderer generischer Lebensläufe zu finden. Wenn der Header nichts Einzigartiges an dir enthält (z.B. deinen Namen), ist er nicht leicht und schnell zu identifizieren.

 

Die schlechte Lebenslauf-Überschrift: Vertraulich

„Vertraulich“ als Überschrift ist auch keine gute Idee, da ein Lebenslauf seiner Natur nach einige sensible oder persönliche Informationen enthält.

Frag dich selbst: „Ist mein Lebenslauf zu vertraulich, um von zukünftigen Arbeitgebern oder deren Sekretären gelesen zu werden?“

Wenn die Antwort nein lautet, warum dann „vertraulich“ oben drauf schreiben?

Seien wir ehrlich: Dein Lebenslauf enthält wahrscheinlich keine streng geheimen oder hochsensiblen Informationen über Projekte der künstlichen Intelligenz oder die geheimen UFO-Programme des Pentagons.

Dein Lebenslauf ist nur einer von Millionen anderer Lebensläufe, die während des Einstellungsprozesses monatlich gelesen und überprüft werden.

Außerdem haben Arbeitgeber keine Gewohnheit – oder die Zeit dafür! – Weitergabe deines Lebenslaufs an andere, ohne dass er Teil des Einstellungs- und Auswahlprozesses ist.

Es ist davon auszugehen, dass Arbeitgeber mit den persönlichen Daten aller Beteiligten sehr sorgfältig umgehen, unabhängig davon, ob die Dokumente als „vertraulich“ gekennzeichnet sind oder nicht.

  • Die gute Lebenslaufüberschrift: Dein Name
  • Ein gutes Beispiel dafür, wie man eine Lebenslaufüberschrift schreibt.
  • Schriftgröße: 20 Punkte
  • Fettdruck (auch als hervorgehoben bezeichnet)
  • Zentriert auf der Seite.

Indem du deinen Namen in großen fetten Buchstaben schreibst und auf der Seite zentriert hast, erleichterst du es den Arbeitgebern, sofort zu erkennen, zu wem dieser Lebenslauf gehört. Je deutlicher du die wichtigen persönlichen Details in deinem Lebenslauf durch Überschriften und gut gewählte Schriftgröße im Lebenslauf hervorhebst, desto ansprechender wird deine Bewerbung auf den Personaler wirken. 

 

CV-Unterrubriken-Überschriften im Lebenslauf

CV-überschriften und Unterüberschriften

Neben der Hauptüberschrift deines Lebenslaufs enthält er auch eine Reihe von Unterüberschriften.

Ein typisches CV-Format besteht aus den folgenden 9 Abschnitten:

  1. Personenbezogene Daten (die bereits oben besprochen wurden)

Dieser Abschnitt enthält deinen Namen und deine Kontaktdaten. 

  1. Persönliches Profil

Deine persönliche Profilaussage ist eine kurze Erklärung, die deine bisherigen Fähigkeiten, Ausbildungen und Berufserfahrungen beschreibt. Es ist ein Überblick darüber, was du dem Arbeitgeber und seiner Organisation bieten kannst.

  1. Erfolge

Der Leistungsabschnitt deines Lebenslaufs enthält eine Liste Ihrer wichtigsten Leistungen, die für die Ausübung der Tätigkeit relevant sind.

Du kannst in diesem Abschnitt viele Errungenschaften eintragen, darunter Auszeichnungen, Promotionen, hervorragende Noten, höhere Umsätze oder Produktivität, etc.

  1. Ausbildung

Der Abschnitt Bildung ist eine Zusammenfassung deines bisherigen Bildungsstandes. Alle Einträge sollten in chronologischer Reihenfolge erfolgen (d.h. die neuesten Einträge zuerst).

Du kannst diesen Abschnitt vor oder nach dem Abschnitt über Praktika einfügen, es hängt ganz davon ab, wo du dich in deiner Karriere befindest, für welche Stelle du dich bewirbst. Als Faustregel gilt, dass du den Bereich Bildung vor den Bereich Beschäftigung stellen solltest, wenn du nicht über viele relevante Berufserfahrungen verfügst.

  1. Berufserfahrung

Der Abschnitt Arbeitserfahrung sollte alle relevanten Arbeitserfahrungen enthalten, die du bisher gesammelt hast. Dies kann Vollzeit-, Teilzeit-, Dauer-, Zeit-, bezahlte, unbezahlte, Praktikums- und Praktikumsplätze umfassen.

Du kannst diese Unterrubrik des Lebenslaufs auch mit „Beschäftigung“ oder „Arbeitserfahrung“ bezeichnen. Wähle hier eine besonders ansprechende Überschrift Lebenslauf aus, da diesem Sektor große Bedeutung beigemessen wird.

  1. Qualifikationen

Im Abschnitt Qualifikationen findest du eine Liste deiner Qualifikationen, insbesondere derjenigen, die für die Stelle relevant sind.

Der Abschnitt Qualifikationen wird manchmal mit dem Abschnitt Bildung kombiniert. Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg, dies zu tun. Du kannst diese Unterrubrik vollständig entfernen und mit dem Bildungsabschnitt mit der Überschrift kombinieren:

„Ausbildung und Qualifikationen“

Achte bitte auch bei diesem Abschnitt unbedingt darauf, dass die Schriftgröße im Lebenslauf und bei den Über-und Unterschriften ansprechend und gut gewählt sind.

  1. Fähigkeiten

Der Abschnitt Fähigkeiten und Fertigkeiten befindet sich auf der zweiten Seite deines Lebenslaufs und enthält eine kurze Liste deiner Schlüsselqualifikationen, Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Beispiele für Fähigkeiten, die du in diesem Abschnitt einbeziehen kannst, sind:

  • IT-Kenntnisse
  • Zwischenmenschliche Fähigkeiten
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Problemlösung
  • Fahren
  1. Hobbys und Interessen

Du kannst den Abschnitt Hobbys und Interessen in deinem Lebenslauf verwenden, um zu zeigen, dass du eine vielseitig interessierte Person bist, die sich mit außerschulischen Aktivitäten und in der Gemeinschaft beschäftigt. Auch hier solltest du diesen Absatz durch eine gute gewählte Überschrift Lebenslauf hervorheben. Dieser Abschnitt setzt sich deutlich von deinen beruflichen Kenntnissen ab. Er sagt mehr über dich als Person aus, die Überschrift Lebenslauf sollte dies wiederspiegeln. 

  1. Referenzen

Der Abschnitt Referenzen sollte die letzte Unterrubrik deines Lebenslaufs sein. Es hat nichts mehr direkt mit deinen Qualifikationen zu tun. Setze diesen Abschnitt durch eine gute gewählte Überschrift Lebenslauf vom Rest des Lebenslaufs ab.

Du kannst entweder die vollständigen Kontaktdaten deiner beiden Referenzen eingeben oder einfach nur schreiben: „Referenzen sind auf Anfrage erhältlich.“

Beide Methoden sind akzeptabel.

Ja, ich weiß, es ist alles ein wenig überwältigend viel, aber mach dir keinen Kopf, es ist wirklich nicht so schwierig wie es sich vielleicht anhört. Wir helfen dir, Schritt für Schritt!

Nachdem du nun einen Einblick über die richtige Gliederung und Formatierung deines Lebenslaufs erhalten hast, findest du nachfolgend noch eine ganze Liste an möglichen Überschriften, die du für deinen Lebenslauf verwenden bzw. in dein CV einpflegen kannst.

 

 

Überschriften im Lebenslauf -Beispiele für Abschnittsüberschriften

Abhängig von deinem Hintergrund und deinem Fachgebiet kann es weitere Abschnitte geben, die du bei der Formatierung deines Lebenslaufs berücksichtigen solltest. Es kann auch davon abhängen, was der Zweck deines Lebenslaufs ist. Wenn dein Lebenslauf beispielsweise für die Stellensuche bestimmt ist, kannst du eine Reihe von Informationen angeben. Aber von dem Lebenslauf, der für die Zulassung zu einem Graduiertenstudium bestimmt ist, ziehst du es möglicherweise vor, andere Informationen anzugeben. Hier ist eine Liste anderer Abschnittsüberschriften, die du für deinen Lebenslauf bzw. der Verwendung von Überschriften in deinem Lebenslauf in Betracht ziehen könnte:

 

 

  • Abschlüsse
  • Dissertationen
  • Dissertationen
  • Alle anderen Hochschulstudiengänge
  • Kliniken
  • Training
  • Spezialisierung
  • Kompetenz
  • Beruf
  • Interessen
  • Beschäftigung
  • Klassenprojekte

Die Liste ist, genau wie dein Lebenslauf, in Abschnitte unterteilt, um die zugehörigen Überschriften zur einfachen Orientierung zu gruppieren. 

  • Ergebnisse anzeigen
  • Ziele, Zusammenfassungen und Ziele
  • Karriereziel
  • Zielsetzung
  • Karriereziel
  • Beschäftigungsziel
  • Professionelles Ziel
  • Zusammenfassung
  • Karriere-Zusammenfassung
  • Professionelle Zusammenfassung
  • Zusammenfassung der Qualifikationen
  • Arbeit und Beschäftigung
  • Beruflicher Werdegang
  • Arbeitsablauf
  • Berufserfahrung
  • Erfahrung
  • Berufserfahrung
  • Beruflicher Hintergrund
  • Zusätzliche Erfahrung
  • Karrierebedingte Erfahrung
  • Zugehörige Erfahrung
  • Industrie] Erfahrung – ersetzen Sie[Industrie] durch Ihren Namen, z.B. „Accounting Experience“.
  • Freiberuflich tätig
  • Freiberufliche Erfahrung
  • Armee-Erfahrung
  • Militärische Erfahrung
  • Militärischer Hintergrund

 

  • Aus- und Weiterbildung
  • Akademischer Hintergrund
  • Akademische Erfahrung
  • Programme
  • Kurse
  • Verwandte Kurse
  • Ausbildung
  • Bildungshintergrund
  • Bildungsqualifikationen
  • Bildungswesen
  • Aus- und Weiterbildung
  • Training
  • Akademische Ausbildung
  • Berufsausbildung
  • Kurs Projekterfahrung
  • Verwandte Kursprojekte
  • Praktikumserfahrung
  • Praktika
  • Ausbildungsplätze
  • College-Aktivitäten
  • Zertifizierungen
  • Spezielles Training
  • Außerplanmäßig
  • Aktivitäten und Auszeichnungen
  • Zugehörigkeiten
  • Berufsverbindungen
  • Verbände
  • Berufsverbände
  • Mitgliedschaften
  • Berufliche Mitgliedschaften
  • Athletisches Engagement
  • Gesellschaftliches Engagement
  • Bürgerliche Aktivitäten
  • Außerunterrichtliche Aktivitäten
  • Berufliche Aktivitäten
  • Freiwilligenarbeit
  • Freiwilligenarbeit Erfahrung
  • Fähigkeiten, Fachkenntnisse und Fertigkeiten
  • Anmeldedaten
  • Qualifikationen
  • Erfahrungsbereiche
  • Kompetenzfelder
  • Wissensgebiete
  • Fähigkeiten
  • Karriererelevante Fähigkeiten
  • Berufliche Fähigkeiten
  • Spezialisierte Fähigkeiten
  • Technische Fähigkeiten
  • Computerkenntnisse
  • Computerkenntnisse
  • Software (wie in, „Software, mit der Sie vertraut sind“)
  • Technologien
  • Technische Erfahrung
  • Ausprägungen
  • Sprachen
  • Sprachkompetenzen und -fähigkeiten
  • Programmiersprachen
  • Erfolge und Errungenschaften
  • Lizenzen
  • Präsentationen
  • Konferenzpräsentationen
  • Konventionen
  • Dissertationen
  • Exponate
  • Papiere
  • Veröffentlichungen
  • Fachpublikationen
  • Forschung
  • Forschungsstipendien
  • Forschungsprojekte
  • Aktuelle Forschungsinteressen
  • Abschlussarbeiten / Dissertationen
  • Auszeichnungen und Anerkennungen
  • Auszeichnungen
  • Akademische Auszeichnungen
  • Auszeichnungen
  • Befürwortungen
  • Erfolge
  • Leistungen
  • Auszeichnungen
  • Unterscheidungen
  • Stipendien
  • Stipendien
  • Glaubwürdigkeit und Nachweisbarkeit
  • Portfolio
  • Referenzen
  • Erfahrungsberichte
  • Empfehlungen
  • Web-Portfolio
  • Samples schreiben – wie in, „wo man sie findet“.
  • Websites – wie in, ‚Erstellt‘ oder ‚Entworfen‘)
  • Social Media Profile
  • Status
 

 

Was fehlt noch?

Hast du bemerkt, dass die folgenden nicht in der Liste stehen?

  • Hobbys
  • Interessen
  • Persönliche Interessen
  • Diverse

Das liegt daran, dass keiner dieser Abschnitte in deinem Lebenslauf erscheinen sollte, es sei denn, du hast einen ganz bestimmten Grund, sie hinzuzufügen, und ich meine nicht „als Füllstoff, um eine ganze Seite daraus zu machen“. J Hier kannst du dir zusätzliche Überschriften im Lebenslauf sparen.

Jetzt sind wir fast am Ende unserer Tipps für Überschriften im Lebenslauf und Schriftgrößen im Lebenslauf angekommen.

 

Zusammenfassung

  • Verwende nicht ‚CV‘, ‚Curriculum Vitae‘ oder ‚Vertraulich‘ als Überschrift.
  • Schreibe deinen Namen in großen fetten Buchstaben, zentriert auf der Seite.
  • Überschriften nicht in Großbuchstaben schreiben
  • Schreibe nicht deinen vollständigen Geburtsurkundennamen, wenn er sehr lang ist, sondern verwende den Namen unter den man dich kennt.
  • Verwende deinen Nicknamen nicht in deinem Lebenslauf.

 

ABSCHLIESSENDE TIPPS:

  • Kreiere selbst ein Logo für dich- Verwende in deinem Lebenslauf durchgehend die gleiche Formatierung (Font, Schriftgröße), so dass dein CV und dein Anschreiben als eine Einheit erscheinen.
  • Verwende Großbuchstaben, Fettdruck, Kursiv und unterstrichene Wörter wirklich nur für die allerwichtigste Information in deinem CV. Sollten die Schulen und Universitäten, die die besucht hast, einen hervorragenden Ruf genießen, dann schreibe sie in Fettdruck. Die Schuldaten sollten allerdings in normaler Schrift erfolgen ( beim Personaler nicht besonders wichtig)
  • In deinem Abschnitt „Erfahrungen“ trenne die einzelnen Daten und unterschiedliche Sektionen mit der Leertaste, dies macht es für den Personaler leichter lesbar. Du kannst auch alle Daten rechts-oder linksbündig anordnen.
  • Mach die einzelnen Abschnitte in deinem Lebenslauf deutlich lesbar. Verwende dafür Großschrift oder Fettdruck und verwende die Leertaste um die einzelnen Sektionen deutlich voneinander abzutrennen. Hier gilt die Regel: Zwei Leerzeichen bevor du die Unter-Überschrift Lebenslauf setzt, 1 Leerzeichen danach.
  • Schreibe deinen Namen in jede Kopf-oder Fußzeile deines CV’ und Bewerbungsschreiben. Füge Seitenzahlen hinzu, so kannst du sicherstellen, dass bei deinen Unteralgen nichts durcheinander gerät.
  • Liste deine Referenzen am Ende deines Lebenslaufs auf einer extra Seite auf. Erteile ihnen gesonderte Überschriften

Bevor du loslegst, denk daran: Überschriften im Lebenslauf sind absolute Eye Catcher! Mach dir die Mühe für jeden Abschnitt, die bestmögliche Überschrift zu präsentieren und dein Lebenslauf durch angemessene Schriftgrößen im Lebenslauf ansprechend zu präsentieren.

Übe ein bisschen und du wirst bald zum Überschriftenkönig bei der Erstellung deines Lebenslaufs ernannt werden! J

Viel Glück!

Das könnte dich auch interessieren

Professioneller Lebenslauf: Die wichtigsten Punkte

Professioneller Lebenslauf: Die wichtigsten Punkte Unabhängig davon, wie beeindruckend deine Fähigkeiten, Qualifikationen und dein Niveau an Berufserfahrung auch sein mögen, wenn dein Lebenslauf nicht richtig angelegt ist, wirst du dir schwer tun, ein...

Bewerbung per email: Die Betreffzeile

Bewerbung per email: Die Betreffzeile

Bewerbung per Email: Die Betreffzeile Heutzutage wird ein Großteil deiner Arbeitssuche, deines Netzwerks und anderer Geschäftskommunikation per E-Mail (Bewerbung per email) durchgeführt. Arbeitgeber erhalten tonnenweise E-Mails pro Tag, und oft hängt es ganz von der...

Bewerbung per email: Die Betreffzeile

Bewerbung per email: Die Betreffzeile

Bewerbung per Email: Die Betreffzeile Heutzutage wird ein Großteil deiner Arbeitssuche, deines Netzwerks und anderer Geschäftskommunikation per E-Mail (Bewerbung per email) durchgeführt. Arbeitgeber erhalten tonnenweise E-Mails pro Tag, und oft hängt es ganz von der...

KOSTENLOSE LEBENSLAUF VORLAGEN / MUSTER RUNTERLADEN