google.com, pub-9674849545383401, DIRECT, f08c47fec0942fa0 So wählst du die richtige Begrüßung für dein Anschreiben aus -

So wählst du die richtige Begrüßung für dein Anschreiben aus

So wählst du die richtige Begrüßung für dein Anschreiben aus

 

Was ist eine Anrede für ein Anschreiben? Eine Anrede ist die Begrüßung, die du am Anfang eines Bewerbungsschreibens einträgst, das du für die Bewerbung um eine Stelle geschrieben hast. Wenn du ein Anschreiben schreibst oder eine E-Mail schickst, um dich für eine Stelle zu bewerben, ist es wichtig, am Anfang des Anschreibens oder der Nachricht einen entsprechenden Gruß anzubringen. In deiner Anrede gibst du den Ton für deinen Brief vor, der professionell und angemessen sein sollte.

Warum sind Grußschreiben wichtig?

Die Begrüßung ist das erste, was der Empfänger sieht, wenn er Ihr Anschreiben liest. Deshalb ist es wichtig, dass du ein angemessenes Maß an Vertrautheit und Respekt vermittelst. So können beispielsweise ungezwungene Grüße wie “ Hallo “ und “ Hallo “ deinen Brief unprofessionell erscheinen lassen.

„An Herren vom Personalabteilung“ kann zu unpersönlich sein und den Einstellungsleiter glauben lassen, dass du dich nicht genug interessierst, um herauszufinden, wen du ansprechen solltest.

 

Wenn du einen Ansprechpartner hast

Im Folgenden findest du eine Liste von Beispielen für die Begrüßung von Briefen, die für Anschreiben und andere berufsbezogene Schreiben geeignet sind, wenn du den Namen eines Kontakts hast.

  • Sehr geehrter Herr Jones
  • Sehr geehrte Frau Brown
  • Sehr geehrte Riley Doe
  • Sehr geehrter Dr. Haven
  • Sehr geehrter Professor Lawrence

 

Satzzeichensetzung

Beginnen die Anrede mit einem Doppelpunkt oder Komma und beginnen dann den ersten Absatz deines Briefes in der folgenden Zeile. Zum Beispiel:

Sehr geehrter Herr Smith:

Erster Absatz des Briefes.

Wenn du keinen Ansprechpartner hast

Viele Unternehmen listen bei der Stellenausschreibung keinen Ansprechpartner auf, da sie über ein Team von Mitarbeitern verfügen, die Anschreiben und Lebensläufe sortieren, bevor sie an den Personalverantwortlichen der jeweiligen Abteilung weitergeleitet werden. Du ziehen es vor, den Personalchef anonym zu lassen, bis er oder sie sich mit dir in Verbindung setzt, um ein Vorstellungsgespräch zu führen.

Ein Unternehmen möchte möglicherweise auch nicht offenlegen, wer der Personalchef ist, um E-Mails und Telefonanrufe von Bewerbern zu vermeiden, insbesondere wenn es erwartet, eine große Anzahl von Bewerbungen von potenziellen Bewerbern zu erhalten. Also, keine Sorge, wenn du niemanden findest, an den du deinen Brief richten kannst. Sie wird an die richtige Abteilung und den richtigen Empfänger weitergeleitet.

Wenn du keinen Ansprechpartner im Unternehmen hast, lass entweder die Anrede aus deinem Anschreiben weg und beginne mit dem ersten Absatz deines Schreibens oder, besser noch, benutze eine allgemeine Anrede.

Wenn du eine allgemeine Anrede verwendest, schreibe die Substantive groß.

 

Beispiele für allgemeine Anreden

  • Sehr geehrter Einstellungsmanager
  • An wen es sich wenden könnte
  • Sehr geehrter Personalverantwortlicher
  • Sehr geehrte Damen und Herren
  • Sehr geehrter Firmenname Recruiter

Satz Zeichensetzung

Füge der Anrede ein Doppelpunkt oder ein Komma hinzu, bevor du deinen ersten Absatz in der folgenden Zeile beginnst. Zum Beispiel:

Sehr geehrter Einstellung- Manager,

Erster Absatz des Briefes.

Wann du „Lieber“ in einem Anschreiben verwenden solltest

Es ist angebracht, „Sehr geehrte Damen und Herren“ in den meisten Fällen zu verwenden, z.B. wenn der potenzielle Arbeitgeber jemand ist, den du gut kennst, oder wenn er ein Geschäftsfreund ist. Befolge die folgenden Anweisungen, um die richtige Ansage auszuwählen:

  • Für Personen, die du gut kennst – oder mit denen du auf Vornamensbasis bist – verwende nur seinen Vornamen. Für einen Geschäftsfreund oder Mitarbeiter verwende seinen Vornamen, wenn du ihn mehr als einmal getroffen hast und ihn mit seinem Vornamen angesprochen hast.
  • Für potenzielle Arbeitgeber verwende Herrn, Frau oder Herrn Dr. (sofern du keine andere Anweisung erhalten hast). Auch wenn du weißt, dass eine Frau verheiratet ist, ist es sicherer, „Frau“ zu verwenden, als „Fräulein“, da letztere unter bestimmten Umständen anstößig sein kann.
  • Wenn du dir der entsprechenden Begrüßung nicht sicher bist, gehe auf Nummer sicher und benutze Frau/Herr/Dr.[Nachname] oder Frau/Herr/Dr.[Vorname, Nachname].

Wenn der Name des Empfängers geschlechtsneutral ist (z.B. Taylor Brown) und du unsicher bist, kannst du sagen: „Lieber Taylor Brown.“ Die bessere Option ist jedoch die Suche nach „Taylor Brown“ auf LinkedIn. Wahrscheinlich verdeutlicht ihr Profilbild ihr Geschlecht.

LinkedIn ist auch ein hervorragendes Werkzeug, um herauszufinden, wer der Personalchef ist.

Suche nach dem Unternehmen, auf das du dich bewirbst, und ein oder zwei Schlüsselwörtern, die die Person beschreiben würden, die für die Stelle eingestellt wird. Scrolle in der Liste nach unten, bis du die Person findest, die den Kriterien entspricht. Und zwar schnell! Du bist im Geschäft.

 

Wann sollte man „An wen es sich wenden kann“ in einem Anschreiben verwenden?

Verwenden es nur dann als Begrüßung für ein Anschreiben, wenn du die konkrete Person, an die du schreibst, nicht herausfinden kannst. Du solltest natürlich alles daran setzen, den Namen eines Ansprechpartners in der jeweiligen Abteilung zu finden, an der du interessiert bist. Wenn du eine Anfrage an ein Unternehmen für unbeantwortete Stellen stellst, kann diese Begrüßung am besten geeignet sein.

 

Wann man ‚ Hallo‘ und ‚ Hallo‘ verwenden sollte

Reserviere diese ungezwungene Grüße für persönliche E-Mails und verwende sie nicht in deinem Anschreiben, es sei denn, du bist mit dem Empfänger sehr vertraut. Solche Grüße sind einfach zu informell – nicht die professionelle Art, das Gespräch zu beginnen, wenn du einen Job haben möchtest.

Hallo“ ist nur in der E-Mailschrift sinnvoll. Es sollte in erster Linie für Personen verwendet werden, die du gut kennst, kann aber auch in sehr vielen anderen Bereichen verwendet werden.

 

Wie man ein Anschreiben mit Anrede schreibt

Die übliche Formatierung der Geschäftskorrespondenz erfordert, dass du nach Angabe deiner eigenen Kontaktinformationen und des Datums deines Schreibens den Namen deiner Kontaktperson, den Namen des Unternehmens und die Adresse des Unternehmens aufschreibst.

Die formelle Anrede / Begrüßung folgt: „Sehr geehrter[Name der Kontaktperson].“

Wenn du einen Ansprechpartner für deinen Brief hast, stelle sicher, dass du dessen persönlichen Titel und Namen in die Anrede einträgst (z.B. „Sehr geehrter Herr Franklin“). Wenn du dir des Geschlechts des Lesers nicht sicher bist, gib einfach seinen vollständigen Namen an und vermeide den persönlichen Titel (z.B. „Liebe Jamie Smith“). Lasse nach der Anrede eine Leerzeile stehen.

Du solltest immer alles daran setzen, einen Kontaktnamen zu finden, den du in deinem Brief verwenden kannst. Es hinterlässt einen guten Eindruck auf den Personalchef, wenn du dir die Zeit genommen hast, ihren Namen zu verwenden, besonders wenn du ein wenig arbeiten musstest, um ihn zu finden.

Wenn diese Informationen in der Stellenausschreibung nicht angegeben wurden und du sie nicht auf der Website des Unternehmens finden kannst, dann ist es eine gute Idee, das Unternehmen anzurufen, um eine Weiterleitung an seine Personalabteilung zu bitten (falls diese eine hat), zu erklären, dass du dich dort um eine Stelle bewerben wirst, und nach dem Namen seines Einstellungsmanagers zu fragen. Wenn du keinen Ansprechpartner findest oder dir nicht sicher bist, wer dein Anschreiben lesen wird, kannst du eine allgemeine Anrede verwenden (z.B. „Sehr geehrter Personalchef“).

Den Brief abschließen

Dein Briefgruß hat das Potenzial, deine Chancen, ein Vorstellungsgespräch zu bekommen, zu verbessern. Um deine Bewerbung zu verbessern, stelle sicher, dass dein Anschreiben ein professionelles Aussehen behält und relevante Informationen bietet, einschließlich deiner Qualifikation für die Stelle. Wähle den passenden Abschluss und danke dem Leser immer für seine Zeit und Rücksichtnahme.

 

Ein Beispiel ansehen

Dies ist ein Beispiel für eine Anrede im Anschreiben. Lade die Vorlage für das Anredeanschreiben herunter (Word) oder sehe unten weitere Beispiele.

 

Senden des Briefes

Wenn du deinen Brief per E-Mail versendest, füge den Grund, warum du schreibst, in die Betreffzeile deiner Nachricht ein:

Betreff: Vorname Nachname – Krankenschwester Betreuerin Position

Führen Sie Ihre Kontaktinformationen in Ihrer Unterschrift und nicht im Text des Briefes auf:

Mit freundlichen Grüßen,

Das könnte dich auch interessieren

Professioneller Lebenslauf: Die wichtigsten Punkte

Professioneller Lebenslauf: Die wichtigsten Punkte Unabhängig davon, wie beeindruckend deine Fähigkeiten, Qualifikationen und dein Niveau an Berufserfahrung auch sein mögen, wenn dein Lebenslauf nicht richtig angelegt ist, wirst du dir schwer tun, ein...

Bewerbung per email: Die Betreffzeile

Bewerbung per email: Die Betreffzeile

Bewerbung per Email: Die Betreffzeile Heutzutage wird ein Großteil deiner Arbeitssuche, deines Netzwerks und anderer Geschäftskommunikation per E-Mail (Bewerbung per email) durchgeführt. Arbeitgeber erhalten tonnenweise E-Mails pro Tag, und oft hängt es ganz von der...

KOSTENLOSE LEBENSLAUF VORLAGEN / MUSTER RUNTERLADEN