google.com, pub-9674849545383401, DIRECT, f08c47fec0942fa0 Lebenslauf Aufbau: So baust du dein Lebenslauf richtig auf

Lebenslauf Aufbau: So baust du dein Lebenslauf richtig auf

Lebenslauf Aufbau: So baust du dein Lebenslauf richtig auf

Wie muss der Lebenslauf Aufbau strukturiert sein, damit er beim Personalchef überzeugend wirkt?

Der Inhalt deines Lebenslaufs (d.h. die Fähigkeiten, Erfahrungen und Qualifikationen, die du mitbringst) ist entscheidend, wenn Personalvermittler deine Bewerbung überprüfen. Und wie du diese Informationen präsentierst, ist mindestens genauso wichtig.

Bei der Erstellung eines Lebenslaufs und dem strukturierten Aufbau deines Lebenslaufs geht es um viel mehr als nur das Hinzufügen deines Namens, früherer Jobs und einiger Referenzen (die in der Regel zwei A4-Seiten nicht überschreiten sollten) .

Es gibt eine Grundstruktur, der du folgen solltest, die dir helfen wird, deine Botschaft effizient an den Mann zu bringen: Dass du der beste Mann oder die beste Frau für den Job bist, für den du dich bewirbst.

Hier ist, wie man den perfekten Lebenslauf Aufbau strukturiert!

Kopfzeile

Das erste, was die Personalverantwortlichen sehen, wenn sie sich deinen Lebenslauf ansehen, ist die Kopfzeile mit deinen persönlichen Daten wie Name und Telefonnummer. Die gute Nachricht ist, dass dieser Abschnitt ziemlich einfach zu schreiben ist, sobald man weiß, was man einbeziehen muss:

  • Dein Name

Natürlich sollte dieser oben auf der Seite stehen und etwas größer sein als der Rest des Textes (22 Punkte sind der allgemeine Konsens). Verwende den Namen, unter dem du besser bekannt sind (z.B. Sam Berger), anstelle deines vollständigen Geburtsurkundennamens (z.B. Samuel Michael Berger) – in einigen Fällen kann es jedoch besser sein, deinen Namen formeller darzustellen (z.B. wenn du dich für eine Stelle in einer Wirtschaftskanzlei bewirbst).

Aber das sind Ausnahmen, in den meisten Fällen genügt dein gängigster Name jedoch völlig. In jedem Fall solltest du unbedingt Spitznamen vermeiden!!

  • Deine Adresse

Dies sollte deine aktuelle ständige Wohnsitzadresse sein. Wenn du meinst, dass deine genaue Adresse deiner Bewerbung schaden könnte (z.B. wenn du eine Stunde von den Räumlichkeiten des Arbeitgebers entfernt wohnst), kannst du stattdessen deinen allgemeinen Standort (Berlin-Dahlem) wählst.

  • Deine Telefonnummer
 

Was auch immer du tust, verwende nicht deine Arbeitsnummer! Eine Handynummer ist vorzuziehen, denn sie hat den Vorteil, dass sich der Arbeitgeber jederzeit mit dir in Verbindung setzen kann.

  • Deine E-Mail-Adresse
 

Bitte verwende ausschließlich eine professionell klingende Email. Ich denke ich muss dich nicht extra darauf hinweisen, dass eine E-Mail hotchick88@example.com. nicht gut ankommt.

  • Deine Website
 

Wenn du eine professionelle Website, einen Blog oder ein Online-Portfolio hast, vergewissere dich, dass du die URL hier angibst – aber nicht per Hyperlink! (Dies gilt natürlich nicht, wenn du deinen Lebenslauf per E-Mail sendest.)

  • Deine Social Media-Konten
 

Füge nur Links zu deinen professionellen Social-Media-Konten hinzu, d.h. zu denjenigen, die für deine Stellensuche relevant sind. Ein LinkedIn-Konto ist das absolute Minimum.

Du kannst auch eine Überschrift unter deinem Namen einfügen – eine kurze, schlüsselwortreiche Einführung in dein berufliches Selbst, die deinen Wert erklärt, z.B. „Preisgekrönter Vermarkter und erfolgreicher Kampagnenmanager“.

Du kannst ein Beispiel für einen CV-Kopf am besten unseren kostenlosen Vorlagen zum Aufbau eines Lebenslauf entnehmen.

Lebenslauf Aufbau: CV-Beispielkopf

Beginnen deinen Lebenslauf niemals mit „Curriculum Vitae“ oder „CV“ oben auf der Seite! Es beleidigt nicht nur die Intelligenz des Einstellungsleiters – was könnte es sonst sein?! – Es handelt sich hierbei um eine komplett sinnlose Information.

Persönliches Profil

Persönliche Profile haben den Ruf, einer der kürzesten Abschnitte deines Lebenslaufs zu sein, obwohl es wohl der Abschnitt ist, der oft am schwersten zu schreiben ist Und das liegt vor allem daran, dass es das ist, was deinen Lebenslauf den zusätzlichen Schwung verleiht, den extra Kick, der für die Sicherung eines Arbeitsplatzes erforderlich ist.

Du beginnst in der Regel direkt nach deinen Kontaktinformationen und bist im Wesentlichen eine Kurzfassung deines Anschreibens. Das heißt, es wird verwendet, um deine Fähigkeiten, Erfahrungen und Ziele in 150 Worten oder weniger kurz zusammenzufassen und sich im Grunde genommen als idealer Kandidat für die Position zu präsentieren.

Lebenslauf Aufbau: persönliche Aussage

Du kannst hier auch, falls dir das leichter fällt ein Karriereziel beschreiben, das viel kürzer ist (etwa ein Satz lang) und im Grunde genommen die Stelle angibt, nach der du suchst. (siehe Beispiel) wie unten gezeigt:

Lebenslauf Aufbau: Ziel- wesentlicher Punkt im Aufbau deines Lebenslaufs

In diesem Zusammenhang werden Karrierezusammenfassungen von Personalvermittlern typischerweise gegenüber Karrierezielen bevorzugt, da letztere in der Regel eine etwas langweilige und nichtsagende Einführung darstellt.

Lebenslauf Aufbau: Beruflicher Werdegang

Wenn du deinen Abschnitt über die Historie deiner Anstellungen schreibst, ist die allgemeine Faustregel, Positionen in umgekehrter chronologischer Reihenfolge aufzulisten. Das bedeutet, dass du deine neueste Rolle zuerst auflistest und dann weitere voranschreitest. Allerdings sollte jede Erfahrung, die älter als 15 Jahre ist, weggelassen werden, es sei denn, sie steht in direktem Zusammenhang mit der Stelle, für die du dich bewirbst.

Jeder Eintrag in deiner Beschäftigungsgeschichte muss Folgendes enthalten:

  • Die Stellenbezeichnung der von dir besetzten Stelle
  • Der Name des Arbeitgebers
  • Wo sich die Stelle befand
  • Beschäftigungsdaten
  • Eine kurze Beschreibung der von dir durchgeführten Aufgaben und der bemerkenswerten Leistungen.

Einmal zusammengesetzt, sollte es ungefähr so aussehen:

 lebenslauf aufbau

 

 

 

 

 

 

 

Aufbau Lebenslauf: Beruflicher Werdegang

Wenn du wenig bis gar keine Berufserfahrung oder Lücken in deiner Beschäftigung hast, die du erklären musst, kannst du diesen Abschnitt nutzen, um deine freiberuflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeiten zu nennen.

Aufbau Lebenslauf: Ausbildung

Der Abschnitt Bildung sollte den gleichen Richtlinien für deine berufliche Laufbahn folgen – d.h. er sollte zuerst deine neueste Qualifikation auflisten.

Wenn du deine Ausbildung auflistest, achte darauf, dass du für jeden Eintrag die folgenden Angaben machst:

  • Der Name der Schule, Hochschule oder Universität, an der du studiert hast
  • Die Daten, an denen die Qualifikationen verliehen wurden.
  • Die vergebenen Noten
  • Alle berufsbezogenen Kurse, die für den Job relevant sind.

Wie dieser Abschnitt aussehen soll, kannst du unseren Lebenslauf Vorlagen entnehmen.

Aufbau Lebenslauf: Ausbildung

Erfolge

Wenn du wichtige Leistungen hast, die es wert sind, erwähnt zu werden, wie etwa Auszeichnungen und Ehrungen, die du erhalten hast, Beispiele dafür, wie du einem Arbeitgeber dabei unterstützt hast, seine Ziele zu erreichen, oder wichtige Beiträge zur Gemeinschaft geleistet hast, dann ist dies der richtige Ort.

Du kannst sogar über persönliche Leistungen wie die Erziehung einer Familie sprechen, dies sollte aber – wie alles andere in deinem Lebenslauf – nur erwähnt werden, wenn diese Information sich auf deine Jobsuche bezieht.

Fähigkeiten

Wenn es um die verschiedenen Komponenten eines Lebenslaufs geht, gehört der Bereich Kompetenzen zu den wichtigsten – vor allem, wenn du wenig bis gar keine Berufserfahrung hast und deinen ersten Lebenslauf schreibst.

Dieser Abschnitt ist typischerweise in zwei Abschnitte unterteilt: technische und übertragbare Fähigkeiten.

Technische Fähigkeiten (auch bekannt als Hard Skills) beziehen sich auf die Fähigkeiten und Kenntnisse, die zur Erfüllung bestimmter Aufgaben erforderlich sind.

Wenn du beispielsweise ein Webdesigner bist, musst du in Dingen wie visuellem Design, UX, Programmierung, SEO und der Verwendung von Designsoftware wie Photoshop und Illustrator erfahren sein.

Übertragbare Fähigkeiten oder Soft Skills hingegen beziehen sich auf die Fähigkeiten, die du im Laufe der Zeit in der Schule, in außerschulischen Aktivitäten und sogar zu Hause erworben hast und die auf eine Vielzahl von Berufen und Branchen übertragen werden können. Beispiele sind Kommunikations-, Führungs-, Zeitmanagement- und Recherchefähigkeiten.

Du könntest hier sogar ein wenig Platz für die Sprachen einnehmen, die du sprichst, wenn du mehr als eine sprichst. Achte darauf, dass du deine Kenntnisse bewertest, typischerweise unter einem der folgenden Niveaus: Muttersprache, fließend, Fortgeschritten, Mittelstufe und Anfänger.

Lese auch: Das sind schlechte Lebensläufe, die du unbedingt vermeiden solltest

 

Hobbys und Interessen

Die Erwähnung deiner Hobbys und Interessen im Aufbau deines Lebenslaufs ist völlig optional, aber wenn du dich dafür entscheidest, sie aufzuführen, ist es wichtig, dass du diejenigen auswählst, die für die Stelle, für die du dich bewirbst, relevant sind. Wenn die Stelle zum Beispiel ein internationales Bewusstsein erfordert, kannst du deine Leidenschaft zum Reisen erwähnen.

Achte jedoch darauf, dass du nicht einfach eine Liste von Hobbys schreibst und stattdessen jedes einzelne ein wenig ausführst.

Scheue dich nicht, ungewöhnliche Hobbys und Aktivitäten, an denen du teilhast, aufzulisten, damit du dich besser abheben kannst. Allerdings solltest du bei umstrittenen Interessen wie der Jagd auf seltene Tiere oder politischen Loyalitäten vorsichtig sein, da sie gegen die eigenen Überzeugungen des Personalchefs verstoßen und somit die Tür für Vorurteile und Diskriminierung öffnen können.

In diesem Sinne lüge oder übertreibe nicht was deine Hobbys anbelangt (das gilt generell!), da du schnell erwischt wirst, wenn der Interviewer versucht, mit dir Smalltalk zu führen. Mit anderen Worten, wenn du angibst, dass du ein Fan der Literatur des 20. Jahrhunderts bist, achte darauf dass du ein etwas größeres Repertoire anzubieten hast als Schnulzenromane oder Comics

Aufbau Lebenslauf: Zusätzliche Informationen

Du kannst diesen Abschnitt hinzufügen, wenn du etwas anderes beifügen möchtest, das für die Stelle relevant ist, welches du an anderer Stelle im Aufbau deines Lebenslaufs nicht erwähnen konntest. Du kannst beispielsweise anführen, dass du seit 10 Jahren unfallfrei Auto fährst. Du kannst ebenfalls erklären dass die Lücken in deinem Lebenslauf darauf zurückzuführen sind, dass du deine alte Oma gepflegt hast oder eine Weltreise unternommen hast.

Weitere Dinge, die du hier erwähnen kannst, sind:

  • Mitgliedschaften und Mitgliedschaften
  • Zitate
  • Konferenzen
  • Kurse
  • Lizenzen und Zertifizierungen
  • Mitgliedschaften
  • Patente
  • Präsentationen
  • Projekte
  • Veröffentlichungen
  • Seminare

Referenzen

Im Idealfall solltest du im Aufbau deines Lebenslaufs bis zu drei Referenzen aufnehmen. Eine Referenz kann ein ehemaliger Arbeitgeber, Lehrer, Coach oder eine andere glaubwürdige Person sein, die dich in deinem Bewerbungsprozess unterstützt. Freunde und vor allem die Familie sind in der Regel als Referenz ausgenommen, da ihre Unparteilichkeit von den Arbeitgebern in Frage gestellt werden kann.

Für wen auch immer du dich als Referenz entscheidest, es ist wichtig, dass du zuerst um deren Erlaubnis bittest. Du solltest ihnen auch eine Kopie deines Lebenslaufs sowie einige Hintergrundinformationen über die Stelle, auf die du dich bewirbst, zur Verfügung stellen, damit sie dich besser an potenzielle Arbeitgeber verkaufen bzw. empfehlen können.

Im Allgemeinen solltest du bei der Auflistung von Referenzen deren Namen, die aktuelle Berufsbezeichnung, das Unternehmen und die Kontaktinformationen angeben. Beispiele hierfür kannst du unseren Lebenslaufvorlagen entnehmen:

Aufbau Lebenslauf- Beispiel Referenzen

Wenn dir der Platz knapp wird, kannst du angeben, dass du Referenzen auf Anfrage zur Verfügung stellst. Alternativ kannst du diesen Abschnitt ganz entfernen und eine separate Referenzliste erstellen, die den Personalvermittlern zur Verfügung gestellt wird, wenn sie nach ihnen fragen.

Anhänge

Wenn du deinem Lebenslauf Anhänge beifügst, wie Kopien von Abschlüssen und Qualifikationen oder Veröffentlichungen, stelle hier eine Liste dieser Anhänge zur Verfügung.

Abschließend noch ein paar Tipps, wie du die gröbsten Fehler in deinem Lebenslauf umgehen kannst:

  1. Beschränke dich darauf in deinem CV wirklich nur wichtige Informationen aufzunehmen. Die Zeit des Personaler ist begrenzt, er möchte sich beim Lesen nicht mit irrelevanten Infos herumschlagen müssen.
  2. Deine Angaben im Lebenslauf sind ungenau. Du verwendest nur Jahreszahlen anstatt vollständige Datenangaben zur deiner Berufshistorie oder Ausbildung. Bitte nenne immer Monat und Jahr sowie Anfang und Ende deiner Tätigkeit, das ist für den Personalchef eine wesentliche Aussage.
  3. Sollte dein CV Lücken aufweisen, dann gehe offen und ehrlich damit um. Lügen haben bekanntlich kurze Beine, besonders wenn es sich um eine Bewerbung handelt, hier geht der Schuss schnell nach hinten los. Ehrlichkeit bringt dich in jedem Fall weiter.
  4. Achte darauf, dass deine Kontaktinfos vollständig und akkurat sind Wenn dich der Personaler zur Einladung eines Vorstellungsgesprächs nicht erreichen kann, weil du versehentlich eine Ziffer in deiner Telefonnummer verdreht oder ausgelassen hast, bringst du dich um eine echte Chance. Sei genau, prüfe doppelt und dreifach ob alles stimmt.
  5. Ein unübersichtlicher Lebenslauf wirkt abschreckend. Wenn der Personaler nicht auf dem ersten Blick erkennen kann, wo er deine Berufserfahrung und deine Qualifikationen findet, hat dein VB wenigen Chancen in die engere Wahl genommen zu werden. Gestalte dein CV also in übersichtlichen Abschnitten und klaren und deutlichen Überschriften.
  6. Zu guter Letzt, achte bitte darauf, dass alle Formulierungen in deinem CV stimmig sind, ohne Rechtschreibfehler und falsche Grammatik. Lese dir deinen Lebenslauf mehrfach durch und bitte auch jemand anderen ihn auf Fehler zu prüfen.

Wenn du die diese Punkte beachtest, wird es dir sicherlich bald gelingen, den Aufbau für deinen Lebenslauf 2018 perfekt zu generieren und deinen Traumjob an Land zu ziehen! 

Das könnte dich auch interessieren

Bewerbung Muster Einzelhandel

Bewerbung Muster Einzelhandel

Bewerbung Muster Einzelhandel Schaue dir unser Beispiel für ein Anschreiben (Bewerbung Muster Einzelhandel) an, um eine Idee zu erhalten, wie du ein Anschreiben für eine Rolle im Bewerbung Muster Einzelhandel schreiben kannst. Du kannst es sogar kostenlos...

Bewerbung per email: Die Betreffzeile

Bewerbung per email: Die Betreffzeile

Bewerbung per Email: Die Betreffzeile Heutzutage wird ein Großteil deiner Arbeitssuche, deines Netzwerks und anderer Geschäftskommunikation per E-Mail (Bewerbung per email) durchgeführt. Arbeitgeber erhalten tonnenweise E-Mails pro Tag, und oft hängt es ganz von der...

Professioneller Lebenslauf: Die wichtigsten Punkte

Professioneller Lebenslauf: Die wichtigsten Punkte

Professioneller Lebenslauf: Die wichtigsten Punkte Unabhängig davon, wie beeindruckend deine Fähigkeiten, Qualifikationen und dein Niveau an Berufserfahrung auch sein mögen, wenn dein Lebenslauf nicht richtig angelegt ist, wirst du dir schwer tun, ein...

KOSTENLOSE LEBENSLAUF VORLAGEN / MUSTER RUNTERLADEN